15.05.2011

Rostocker Bilder vom Hamburger Hafengeburtstag

Nach einer kleinen Blogpause sind wir wieder auf Sendung - Job und Ehrenamt hatten einfach Vorrang. Zu allem Überfluss kam es in den letzten Tagen auch noch zu Problemen mit der Blogger-Software. Dafür gibt's jetzt ein paar Impressionen aus Rostocker Sicht vom 822. Hamburger Hafengeburtstag, der am vergangenen Wochenende bei phantastischen Segel- und Fotowetter über die Bühne ging.

Drei Tage lang Match Race auf der Elbe war Neuland für die Rostocker Volvo Ocean Racer von speedsailing. An Bord segelten Kunden und Gäste der Hamburger Boatmen um die Wette (cc by RostockSailing.de).



Der in Rostock beheimatete Dreimast-Gaffelschoner ALBERT JOHANNES  vor der noch nicht ganz fertiggestellten Elbphilharmonie, die im Hamburger Volksmund bereits liebevoll-pragmatisch "Elphi" genannt wird... (cc by RostockSailing.de).


Auch die STUBNITZ verkehrte vor ungewöhnlicher Kulisse: Zwischen den Bäumen verläuft die Elbchaussee - links unten liegt der Mühlenberger Segelclub (cc by RostockSailing.de).


Rattenscharfes Traditionsprojekt: Der Rennkutter Nobile aus Wolgast wurde 1994/95 im Stil der America's Cup Yachten aus den 20er Jahren neu aufgetakelt und setzt hier seine Segel vor Blankenese (cc by RostockSailing.de).


Suchbild: Auf diesem Foto sind nicht nur der Hamburger Michel und die Viermastbark SEDOV zu sehen. Wer genau hinschaut, kann an den Sankt-Pauli-Landungsbrücken auch die beiden "kleinen" Ocean Racer entdecken... (cc by RostockSailing.de).



Segeln wie im Stadion: Am Sonntag um 15.00 Uhr wurde für 30 Minute die Elbe zwischen Landungsbrücken und Elbphilharmonie komplett gesperrt, damit die speedsailing-Jungs vor Tausenden Zuschauern ein Match Race mit den Ocean Racern segeln konnten. Nach packenden Manövern auf engstem Raum gewann die GLASHÄGER (Illbruck) in einem dramatisches Finish mit einer halben Bootslänge vor der SEB (cc by RostockSailing.de).


Seeschiffsassistenzschlepper: Wie alt das Schild auch sein mag - an diesen Dalben machen nach wie vor Schlepper fest, während sie auf ihre "Kundschaft" warten. Der Hamburger Hafen ist eine Welt für sich und definitiv immer eine Reise wert. Fotoapparat nicht vergessen! (cc by RostockSailing.de).


Alles was schwimmt: Zum Hamburger Hafengeburtstag sind alle auf dem Wasser. So ist es auch nicht besonders schwer, einen ultramodernen (wenn auch leicht überladenen) Nacra-F18 zusammen mit der 90 Jahre alten Hafenbarkasse ADELE vor die Linse zu bekommen (cc by RostockSailing.de). 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...