16.05.2011

Opti WMA/EMA in Warnemünde

Vom Flautepoker bis zum Starkwindrennen war für jeden etwas dabei. Gestern ging in Warnemünde der Kunststoff-Cup und damit die Ausscheidungsregatta der 80 besten deutschen Opti-Segler für die diesjährige WM in Neuseeland und die EM in Portugal zu Ende.

80 Optis aus ganz Deutschland kämpften vor der Warnemünder Kulisse um die begehrten Tickets für die WM und EM 2011 (alle Fotos DODV).


Marvin Frisch vom Württembergischen Yacht-Club (WYC) verteidigte nach neun Wettfahrten erfolgreich seinen Titel vor Ingmar Vieregge (Düsseldorfer Yachtclub / DYC) und Gwendal Lamay (Segelclub Eckernförde / SCE).

Marvin Frisch vom Württembergischen Yacht-Club (WYC) segelte der Konkurrenz einmal mehr auf und davon... Alle Fotos Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V. (DODV).


Bester MV-Starter war Eric Toralf Malach aus Schwerin (SCS) auf Rang 14, der sich dadurch immerhin für die Nordamerikanische Meisterschaft qualifizieren konnte. Dahinter folgten Nils v. Lühmann (Röbel) auf 28 und Theres Dahnke (Plau) auf 33. Der Rostocker Ole Blumenthal (ROYC) musste nach gutem Beginn in den letzten Rennen Federn lassen und landete am Ende auf Platz 39.

Somit finden sowohl die WM als auch die EM 2011 ohne einen Opti-Segler vom SVMV statt. Alle Einzel-Ergebnisse beim ausrichtenden WSC. Die Fotos stammen von der DODV-Seite - dort gibt's auch kleine Zwischenberichte zu den einzelnen Renntagen. Noch mehr Bilder und Infos auf Rostock-Sport.















Alle Fotos Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V. (DODV).

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...