Freitag, 31. Dezember 2010

Nach der Saison ist vor der Saison

Zum Jahresabschluss noch ein kleines Rostocker "Sailing-on-the-rocks"-Filmchen, aufgenommen am 10. März des zurückliegenden Jahres, als die Warnow nach dem letzten eisigen Winter so gerade wieder schiffbar wurde. Wer dazu den Ton anschaltet, kann hören wie Eisschollen klingen, wenn man sie mehr oder weniger sanft in Bewegung versetzt...



Ansegeln am 10.03.2010 in Rostock: Das Boot mit den zwei Schwertern scheint das ideale Wintersegelboot zu sein, denn  genau wie das 'Absegeln mit der Spitzhacke' erfolgte auch diese eisige Expedition auf einem Ixylon. Wer die Warnow im Winter mag, kann sich hier die kompletten Folgen eins, zwei, drei, vier und fünf ansehen.


Eigentlich ja gar nicht mehr sooo lange hin, bis (zumindest theoretisch) erneut losgesegelt werden kann in Rostock. Zumal die Tage auch endlich wieder länger werden! Hauptsache das Eis macht Platz...


Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache: Falls Ihr im kommenden Jahr spannende Dinge aus der Rostocker Segel(kultur)szene zu berichten wisst, dann freuen wir uns über jeden Hinweis und nehmen Eure Berichte, Fotos, Links und/oder Videos gern entgegen! 

Rostock Sailing wünscht allen Segelfreunden (nicht nur in Rostock) einen erfolgreichen Start in die neue Saison 2011!


Dienstag, 28. Dezember 2010

If you're going to San Francisco

Eines der schönsten Segelbilder 2010 aus Rostocker Sicht darf hier auf keinen Fall fehlen. Allerdings sind im Hintergrund weder Teepott noch Warnemünder Leuchtturm zu finden...

Alcatraz querab: Am 25. August 2010 segelt der Rostocker Juniorenweltmeister Jan Kurfeld bei perfekten Segel- und Fotobedingungen durch die legendäre Golden Gate Bridge. Dahinter "lauert" der offene Pazifik. (foto copyright Jan Kurfeld).


Stattdessen entstand das Bild Tausende Meilen von zu Hause entfernt, als sich unser größtes Finn-Talent, der Rostocker Jan Kurfeld im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2010 in San Francisco...

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Sinnfrei aber schön: Absegeln mit der Spitzhacke

Während in Hamburg bereits vor Wochen "die letzten Helden" gefeiert und in Lübeck die traditionellen "Eisarsch"-Wettfahrten (wegen zu viel Eis!) abgesagt wurden, kommt hier nun die frohe Bootschaft: Die wahrhaft "allerletzten Eisarsch-Helden" segeln in Rostock!

Ablegen unter erschwerten Bedingungen: Einer hackt, zwei schieben "das Gehackte" unter's Eis (foto Bernd Block, ASVzR, cc by RostockSailing.de).


Einer der drei "Extremsegler" vom Akademischen Segler-Verein zu Rostock war Mario Lilie: "Unsere Eisarsch-Regatta wird seit Jahren...

Montag, 20. Dezember 2010

Vollmond über'm Rostocker Yachtclub

So wie es die Sonne tagsüber hin und wieder durch die dicken Schneewolken schaffte, gab's heute am späten Nachmittag auch einen klitzekleinen Moment, bei dem der aufgehende Vollmond sich nordöstlich über der schneebedeckten Warnow zeigte. In diesem Fall genau über der Vereinsvilla des ROYC

Seemannspostkarte #1001: Aufgehender Vollmond über winterlicher Warnow mit Rostocker Yachtclub und ehemals ziemlich bekannter Yacht (foto cc by RostockSailing.de)


So viel schöner Winterfotokitsch ist wohl nur noch durch eine totale Mondfinsternis zu toppen. Wie die von morgen früh zum Beispiel. Wer das auch noch dringend braucht, muss sich allerdings heute nacht schnellstens in Richtung Westen aufmachen...


Sonntag, 19. Dezember 2010

Segeln um zu surfen: "Supreme Bootstour 2011"

Wenn es in Rostock irgendjemanden mit dem richtigen Gespür für stimmige Events gibt, dann sind die Sportfreunde von supremesurf auf jeden Fall ganz vorn dabei. Vom "Zuparken" in Kägsdorf bis "Rock the Ramp" auf der Hanse Sail, wo "Supreme" draufsteht ist jede Menge Action und Kurzweil drin.

Lifestyle trifft Tradition: Mit dem 100 Jahre alten Dreimaster "Loth Loriën" geht's fünf Tage lang zu den besten Surfspots in der dänischen Südsee (foto copyright - alle Rechte vorbehalten von Supreme Surf).


Etwas weniger bekannt aber nicht minder spektakulär sind die alljährlichen "Supremesurf Bootstouren", die jetzt für die Saison 2011 bereits zum vierten Mal in Folge aufgelegt wurden. Wobei der Name "Bootstour" eigentlich etwas zu nüchtern klingt für das, was dieses auf der Ostsee einmalige Angebotspaket beinhaltet.  Pures Understatement könnte man meinen, denn der Erlebnis- und Erinnerungswert für die Teilnehmer dürfte ein außerordentlich hoher sein.

Das Konzept ist so einfach wie genial: Man chartert einen schiffigen ...

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Fluchtbilder: Trabant am Strand

Was für ein Foto! Da haben die Genossen von der Grenzbrigade Küste wohl ziemlich sparsam geguckt, als sie eines schönen DDR-Morgens im ersten Sonnenlicht den verlassenen Trabbi inklusive Bootsanhänger am Strand erblickten.

Flucht über die Seegrenze - zurückgelassener Trabant am Ostseestrand. Die Ausstellung "Stasi im Ostseeraum" läuft noch bis zum 30. Dezember. Bild-Nachweis: BStU, MfS, BV Rostock, Abt. IX, Nr. 200 (Quelle: BStU)


Die Aufnahme der Grenzschützer jedenfalls darf man als gelungen bezeichnen. Ob das auch für den Fluchtversuch galt, ist (wie so oft)  nicht übermittelt. Ebenso wenig wie Angaben zum eigentlichen Fluchtmittel: war es ein Segel-, Paddel- oder gar ein selbstgebasteltes U-Boot...?

Noch bis zum 30. Dezember 2010 läuft in Rostock die BStU-Ausstellung "Stasi im Ostseeraum" ...

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Schneeglöckchen

Endlich, das erste Schneeglöckchen in diesem Winter! Na gut - in diesem Fall vielleicht doch schon eher 'ne ausgewachsene Schneeglocke. Aber auch recht schiffig anzuschauen oder...!?

Dies und einige weitere "Stadthafenwinterbilder" nach dem ersten Saisonschnee gibt's derzeit hier zu gucken.

(alle Fotos wie immer cc by RostockSailing.de)


Samstag, 4. Dezember 2010

...und der Tag danach


Wer die unberührte sonnige Tiefschnee-Erfahrung sucht, kann sich natürlich jederzeit in einsamen Hochgebirgsregionen absetzen lassen. Als preiswerte Alternative erwies sich heute ein Abstecher nach Gehlsdorf zum Yachtclub Warnow. (foto cc by RostockSailing.de)


Freitag, 3. Dezember 2010

"Snowtime" im Stadthafen

Der Rostocker Stadthafen heute mit Schnee und Niedrigwasser 
(foto cc by RostockSailing.de)


Ein Spaziergang durch den Stadthafen lohnt sich eigentlich immer und "ganz in weiß" sowieso. Wenn dann noch extremes Niedrigwasser wie heute dazu kommt, ergeben sich ganz neue spannende Perspektiven (man beachte auch das "stimmungsvolle" XXL-Poster im Hintergrund...).


Donnerstag, 2. Dezember 2010

New kid in town

Ein neues Rüsselboot für Rostock! Frisch in der Hansestadt eingetroffen ist dieses interessante Möbelstück für den sportlich ambitionierten Wassersportfreund...

Schön breit: So darf ein Heck aussehen! Aber was ist das für ein Schiff ...? 


Ausgestattet mit einem überbreiten Gleit-Hintern, Hubkiel und ausfahrbarer Genaker-Nase kommt das Segelspaßboot mit seinen knapp acht Metern Wasserlinie selbst auf dem Trailer schon recht renntauglich daher. 

Tja; was ist das bloß? Wieviel Segelfläche? Wer steckt dahinter? Welches Baujahr? Erfahrungsgemäß wird in der Rostocker Seglerszene ja gern und viel spekuliert und an dieser Stelle darf sich ruhig mal ausgetobt werden, niemand muss sich zurückhalten.

Hier noch ein paar ...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...