27.07.2011

Seemannspostkarte #1112: Das Ende von Tief Otto


Ähnlich wie die vorherige Seemannspostkarte #1111 aus den letzten Sonnenstrahlen vor der Ankunft von Tief Otto entstand (am vergangenen Mittwoch / 20. Juli), so stammt das Licht auf dieser Aufnahme aus der ersten Sonnensichtung nach dem Tief - das war am Montag abend (25.07.) - also ganze fünf Tage ohne Sonne!!! Was in diesen 120 Stunden so los war im Norden, dürften ja alle mitbekommen haben...

Das "fliegende" Zeesboot ist übrigens eines der rustikalen Objekte aus Stahl, die der Metallbaumeister Matthias Goltings in Zingst produziert. 

(foto cc by RostockSailing.de)


1 Kommentar:

  1. Das Bild ist wunderschön. Da vergisst man glatt das Unwetter ...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...