22.07.2011

Drachen IDM 2011 Ergebnisse | Rostocker Crew unter Monaco-Flagge auf Platz vier

Erfolgreich unter Monaco-Flagge: Der Rostocker Bodo Borowski (re) sprang kurzfristig als Steuermann auf dem Drachen MON 2 ein. Mit seinen "Segelkumpels von früher" Mario Wagner und Stephan Waack fuhr er bei der IDM vor Kühlungsborn prompt auf Platz 4 (foto copyright Ralph Linow, www.saralin.de).


Dr. Philip Dohse, Oliver Mose und Christian Möller heißen die neuen Deutschen Meister in der Drachenklasse. Das Hamburger Team vom NRV holte sich mit einem zweiten Platz im letzten Rennen bei der IDM vor Kühlungsborn den Titel. Vizemeister wurde Familie Kadelbach aus Berlin mit der Finn-Legende Frank "Butze" Butzmann in der Mitte (VSaW) vor den Belgiern Cauwenbergh, Bakker, Bakker.

Entspannter Sieger: Dr. Philip Dohse aus Hamburg segelte an der Pinne von "PUCK III" (GER 1042) zum Deutschen Drachen-Meistertitel 2011 (foto copyright Ralph Linow, www.saralin.de).


Dass sich die früheren DDR-Spitzensegler in der internationalen Drachen-Szene zu Hause fühlen, ist unschwer zu erkennen. Mit ihrer soliden Segelausbildung und -erfahrung finden sie in den topgepflegten Eignerbooten immer ein Plätzchen und sorgen nicht selten für vordere Platzierungen.

Sicherlich mit ein Grund, weshalb es auch diesmal in den Top Ten wieder richtig eng wurde. So fehlte der Rostock-Ribnitzer Spontan-Crew mit Bodo Borowski, Mario Wagner, Stephan Waack und der Segelnummer MON 2 nur ein winziges Pünktchen zum Sprung auf's Treppchen.

Ziemlich erfolgreich also und überaus interessant zu beobachten, wie "die alte Empor-Connection" (heute Rostocker Yachtclub) einfach so auf Abruf funktioniert und harmoniert, sobald sie mal wieder gemeinsam in einem Boot sitzt! Aber warum das Ganze unter der Flagge des Fürstentums MONACO?

Wie aus gut informierten Drachenkreisen ;o) zu erfahren war, hängt das schlicht mit dem Boot und seinen beiden Vorderleuten Mario Wagner und Stephan Waack zusammen. Die beiden ex DDR-Leistungssportler bilden die feste Crew auf "STEPH 2", dem Drachen mit der Segelnummer MON 2, der wiederum normalerweise von seinem Eigner Jens "Drahti" Rathsack gesteuert wird. Der Hamburger mit Wahlheimat Monaco musste kurfristig aus gesundheitlichen Gründen passen und so holten Wagner und Waack kurzerhand "Erwin" ins Boot, ihren ehemaligen Kampfgefährten aus längst vergangenen Rostocker Empor-Zeiten. Gelernt ist gelernt - sie segelten prompt auf Platz vier im Feld der 38 Boote.

Enge Rennen bei der Drachen IDM 2011 in Kühlungsborn: Die Differenz zwischen dem dritten und dem zehnten Platz betrug lediglich 9 Punkte! (foto copyright Ralph Linow, www.saralin.de).


Direkt dahinter auf Platz 5 folgt SAP-Chef Hasso Plattner (27 Punkte) und auf Rang 6 mit Björn Oestereich ein weiterer Rostocker (im Boot von Uli Kapteina und Bart Peeters / YCRE / 28 Punkte). Die Drachen IDM 2011 wurde vom Segelclub Kühlungsborn ausgerichtet, die für Ihr herzliches Engagement viel Lob von den Teilnehmern erhielten. Alle Ergebnisse im Überblick sind hier zu finden.

--

Ein besonderer Dank geht an Ralph Linow für die unkomplizierte Bereitstellung der Bilder vom letzten Wettkampftag! Ralph ist fotomäßig ziemlich viel unterwegs - auf seiner Seite saralin.de findet Ihr nicht nur Fotos von der aktuellen Drachen IDM, sondern u.a. auch von der Warnemünder Woche und der FD-WM (mit Jörn Borowski auf Rang 8). Und wer möchte, kann sich dort die schönsten Aufnahmen auch gleich in den Warenkorb legen! 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...