30.09.2011

Last Sunset Before Match Race DM

Der Countdown läuft - in wenigen Stunden beginnt im Segelstadion zu Rostock das erste große Segelhighlight von nationaler Bedeutung!

Das neue Rostocker Segelstadion vor dem Gelände der ehemaligen Neptunwerft glüht in der letzten Septembersonne. Auch die Teams sind schon heiß, denn genau hier wird an diesem Wochenende (bis einschließlich Montag) die Deutsche Match Race Meisterschaft 2011 ausgetragen. ... (foto cc by RostockSailing.de)


Am Samstag früh Punkt 09.00 Uhr wird der erste von sieben Böller-Schüssen die Rostocker Stadthafenbewohner aus ihren süßesten Träumen reißen und dafür die Deutsche Meisterschaft im Match Race 2011 eröffnen...

Hier geht's vorab schon mal zur offiziellen Homepage, zum Veranstalter SSV sowie zur "livetickermäßigen" Fanpage und ersten Bildern! Über Match Race im Allgemeinen und die DM 2011 im Besondern hatten wir ja hier schon vor knapp einem Jahr berichtet.

Ok. Was sollte man sonst noch so wissen? Leider haben wir nicht so'ne tolle ultramediale Elektroübertragung wie die Freunde bei der Parallelveranstaltung in Travemünde, aber dafür gibt's hier ganz andere fetzige Sachen. Insbesondere in Sachen "Zuschauer-live-vor-Ort-Freundlichkeit" dürfte Segel-Rostock an diesem Wochenende kaum zu schlagen sein.

Darum nachfolgend vielleicht noch ein paar kleine interessante Detail-Infos hinsichtlich Location und den Teilnehmern...


Die Location

Norddeutsch einzigartig - selbst ohne Segel: die neue City-Wassersport-Arena an der Warnow. Die Match Race DM 2011 ist das erste Segel-Highlight von überregionaler Bedeutung im Rostocker Stadthafen... (foto cc by RostockSailing.de)


Das neue Rostocker Segelstadion ist schon alleine einen DM-Besuch wert! Es entstand (und entsteht immer noch weite) seit gut zwei Jahren durch die Entwicklung des alten Neptun-Werft-Gebietes. Am westlichen Ende des Rostocker Stadthafens gelegen mit befestigter Warnow-Kaikante, zwischen dem marodem Charme eines alten Fähranlegers und moderner Waterfront-Bebauung, in unmittelbarer Nachbarschaft des Szene-Viertels KTV (Kröpeliner-Tor-Vorstadt) - alles in allem eine äußerst interessante Wasser(sport)-Location.

Lage Rostocker Segelstadion (Veranstalter)
Die neue "Wettkampfarena" versprüht damit ein deutschlandweit einzigartiges Flair mit überraschenden Perspektiven und stetig wechselder Atmosphäre je nach verschiedenen Wetterbedingungen und/oder Tageszeiten.

An eben dieser Stelle findet also nun die Deutsche Meisterschaft im Match Race 2011 statt. Das Stadion ist für die Zuschauer von drei Seiten einsehbar (Ost, Süd, West). Das Landprogramm mit Live-Streckenmoderation, Sponsorenpräsenz und Veranstaltungsverpflegung wurde dank großartiger Unterstützung des Hansesail-Büros sehr zentral auf der Kabutzenhof-(Ost)Seite auf dem Gelände des alten Fähranlegers der Gehlsdorffähre installiert.

Eingangsbereich zum Rostocker Segelstadion am Kabutzenhof: Das Setup für das Landprogramm entstand in seiner endgültigen Form erst dank der unkomplizierten Unterstützung durch das Hanse Sail Büro!. (foto cc by RostockSailing.de)



Die Teams

Insgesamt gehen 12 Teams an den Start um den Deutschen Meistertitel. Hier die (beim Hartwig Match Race Team geklaute)...

Entry List

  1. Felix Oehme (63) / NRV Match Race Team 
  2. Stefan Meister (71) / Deutscher Meister Match Race 2010 
  3. Lars Hückstädt (145) / Sailing Heizkörper-Team 
  4. Jens Hartwig (216) / Hartwig Match Team 
  5. Carsten Kemmling (243) / Hamburg
  6. Ingo Köhn (296) / MV- Matchrace Team 
  7. Trung Huynh (422) / ASV zu Hamburg 
  8. Jan-Eike Andresen (451) 
  9. Jan Schliemann (550) / South West Sailing Team 
  10. Christian Hasselmann / Schweriner Yacht-Club 
  11. (WC) Wibke Wriggers / SSV Team
  12. (WC) Ralf Erik Kudra / Speedsailing Match Race Team

Diese Liste hat den Vorteil, dass sie die aktuelle Plazierung im ISAF-Worldranking mitliefert (das sind die Zahlen in Klammern). Die obige Reihenfolge - zumindest der ersten neun Teams - spiegelt also ihre Postition in der Weltrangliste wider. Spannend wird allein schon das Duell zwischen Felix Oehme (dem führenden Deutschen nach Weltrangliste / 63.) und dem Titelverteidiger Stefan Meister (71.). 

Freies Training am Freitag: Felix Oehme vom NRV Match Race Team praktiziert mit seinem Team bei Fastflaute Extrem-Rollwenden vor dem Rostocker Yachtclub (foto cc by RostockSailing.de)


Die Crews direkt dahinter haben in dieser Saison reichlich Selbstbewusstsein getankt und werden den beiden Favoriten mit Sicherheit keine Geschenke machen! So hat beispielsweise Lars Hückstädt am Plöhner See inzwischen ein eigenes Match Race Center am Start und dürfte mit seinem Heizkörper Sailing Team ziemlich gut im Training stehen. (Eigentlich müssste man hier jedes Team einzeln vorstellen, aber es steht ja auch jedem frei, den o.g. Team-Links zu folgen).

Das speedsailing MR Team aus Rostock
Aus Rostocker Sicht vielleicht noch sehr interssant: per Wildcard geht das extra für die DM neu entstandene speedsailing Match Race Team an den Start und der Chef aller Rostocker Ocean Racer - Ralf  "Kuddi" Kudra - dreht höchstpersönlich am Rad an der Pinne! Ihm zur Seite stehen mit Matze Rieck ein nicht ganz unbekannter ex-Laser-Haudege und Matze Fromm ein hochmotivierter Nachwuchssegler aus dem "hauseigenen" Stammcrew-Pool zur Seite. Ein "latenter Trainingsrückstand" könnte sie zwar u.U. vom Einzug in's Finale abhalten, aber sie haben sich vorgenommen, zumindest den ein oder anderen Gegner ein wenig zu ärgern... ;o)


_/)_/)_/)_


..und zuletzt noch ein paar Impressionen von der Warnow am "Tag davor":

Der tropft der Genaker: Match Race DM 2011 in Rostock! (foto cc by RostockSailing.de)


Spannende neue Perspektiven durch das neue Rostocker Segelsstadion: Match Race DM 2011! (foto cc by RostockSailing.de)


Die Ruhe vor dem Sturm? Match Race DM 2011 in Rostock! (foto cc by RostockSailing.de)


_/)_/)_/)_

Na dann eine gute letzte Nacht und "bis gleich"...!

;o)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...