03.09.2011

Anti-Seewind

Die angesagten 5-8 Knoten Wind bei Temperaturen um 25 Grad klangen ganz verheißungsvoll für einen perfekten Segeltag auf dem Ostsee. Und tatsächlich - selten in dieser Saison war's so heiß wie am heutigen Samstag.



Normalerweise setzt dann mittags von Norden her noch der klassische Seewind ein und fertig sind die traumhaften Bedingungen hier vor Warnemünde. Doch was ist schon normal in diesem Sommer?!

Diesmal machte die Windrichtung einen Strich durch die Rechnung. Vom Strand her trödelte ein Südwind auf die Ostsee hinaus und sorgte für den gegenteiligen Effekt: Gradientwind und thermischer Einfluss hoben sich mehr oder weniger auf und das Ergebnis war ziemlich mager - plörrige Flaute.

Pech auch für eine stattliche Anzahl 420er, die für den in einer Woche beginnenden FSN-Cup 2011 (veranstaltet vom YCW) trainieren wollten. Statt aufschlussreicher Revierstudien gab's einen schnöden Badetag. Die Jungs und Mädels nahmen's gelassen - morgen ist ja auch noch ein Tag...

(foto cc by RostockSailing.de)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...