19.10.2014

Gelungene Premiere in Rerik: Bilder und Videos vom 1. Glashäger Segel-Vereins-Cup 2014

Beim Glashäger Segel-Vereins-Cup geht es speziell um die Förderung der Nachwuchsarbeit in den SVMV-Vereinen. Julie Meutzner trat für den Krösliner Regattaverein an. Ihr Team belegte den 12. Platz. Wichtigste Erkenntnis aber: an der Peene passiert wieder was, denn neben Kröslin war auch Wolgast dabei! (foto cc by RostockSailing.de)


Erfolgreicher Start für den neuen Glashäger Segel-Vereins-Cup am 11.10. in Rerik 

Trotz des superleichten und drehigen Südostwindes gelang es der Wettfahrtleitung um Torsten Chudzik souverän, vier landnahe Dreieckskurse durchzubringen und einen verdienten Sieger zu ermitteln. Den begehrten Scheck über 1.000 Euro für die Jugendarbeit nahmen Friedrich (11J.), Leonard (13) und Matthes (12) freudestrahlend zusammen mit Trainer Johannes Kulik für ihren Segler-Verein Turbine Rostock entgegen. Auch die weiteren Podestplätze blieben in der Hansestadt: zweiter wurden der Warnemünder Segelclub und dritter die Jungs vom Yachtclub Warnow
  
Gewonnen hatten aber irgendwie alle. Insbesondere bei den ganz Kleinen (die jüngsten Sportler waren 7 Jahre alt) war deutlich der Stolz zu spüren, dass sie es waren die ihren Verein hier vertreten durften. Die Macher des Glashäger Segel-Vereins-Cups haben damit definitiv einen Nerv getroffen und gezeigt, dass das Format des Teamwettbewerbes in Mecklenburg-Vorpommern eine Zukunft hat. Die Wiederholung des "GSVC" ist schon geplant. Die meisten Clubs haben ihre Teilnahme für das kommende Jahr bereits zugesagt. Bei den vielen positiven Rückmeldungen sollte es nicht verwundern, wenn die Teilnehmerzahl (diesmal waren 13 Vereine am Start) noch deutlich wachsen würde.

Zur offiziellen Pressemitteilung geht's hier und es gibt auch einen Link zu den Endergebnissen.

Bei strahlender Oktobersonne entstand "das ein oder andere Gigabyte" an Bild- und Videomaterial, wovon wir Euch nachfolgend eine kleine Auswahl zusammengestellt haben.

Ein kleiner, landnaher Dreieckskurs sorgte für viele Manöver auf engstem Raum und beste Unterhaltung bei den Zuschauern. Mit dem speedsailing-RIB konnte man sogar bis mitten ins Getümmel fahren. (foto cc by RostockSailing.de)

Der Regattakurs war mit ein paar Reusen gespickt. Kein Problem für die jungen Skipper - als "natürliche Hindernisse" werden sie einfach umschifft. (foto cc by RostockSailing.de)



Für die Bewegtbilder waren zwei Teams vor Ort: Sven Lamprecht hat diesen sehenswerten Imagetrailer gedreht (oben).

Einen ausführlichen Beitrag mit verschiedenenen Interviews liefert MV1:



Endergebnis des 1. Glashäger Segel-Vereins-Cup 2014 (Quelle: Veranstalter)


1. GSVC 2014: Fertig zum Auslaufen: 39 Boote und ihre SkipperInnen stehen am 11. Oktober aufgeriggt in Rerik bereit (foto cc by RostockSailing.de)

Tolle Atmosphäre: fast 40 junge Segler gingen am 11. Oktober auf dem Salzhaff bei strahlendem Sonnenschein an den Start. (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014: Letztes Briefing, gleich geht's auf Wasser ... (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014: Konzentration kurz vor'm Start... (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014: Der RSC-92 schickte das einzige komplette Mädchenteam ins Rennen: Ylva, Bina und Pauline verpassten mit nur einem Punkt Rückstand knapp das Podest und wurden Vierte. (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014: Da geht's lang! Unter der Leitung von Christoph Zachäus (Bildmitte) gibt es in Kröslin und Wolgast wieder Opti-Nachwuchs (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014: Gute Arbeit auch bei der Wettfahrtleitung mit Torsten Chudzik (re.) und Peter Herrmann vom Reriker Seglerverein "Alt Gaarz" (foto cc by RostockSailing.de)


1. GSVC 2014 in Rerik  (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik (foto cc by RostockSailing.de)

Balanceakt: Auf dem Vorwindkie versuchen die Kids,"auf  einer Kufe" zu fahren. gerade bei wenig Wind ist es wichtig, das Segel weitestmöglich nach oben zu stellen... (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik: Große Opti-Kunst! (foto cc by RostockSailing.de)

Mega-Wuhling am Leefass: Wegen des immer schwächer werdenden Windes schob sich das Feld auf dem allerletzten Raumschenkel komplett zusammen. Mehr als 20 Boote wollten zeitgleich ums Fass - unmöglich! Wer sich  irgendwie "rumretten" konnte, hatte Glück...  (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik: "Kleines Konglomerat" aus WSC und YCW  zwischen den Rennen... (foto cc by RostockSailing.de)

1. GSVC 2014 in Rerik: Die erfolgreichen 470er MV-Segler Matti Cipra (li.) und Malte Winkel (m.) überreichen ein nagelneues Opti-Segel an Marla Winter vom Rostocker Yacht-Club. (foto cc by RostockSailing.de)

Auch das gehört dazu: Die ersten drei Teams (hier der YC Warnow) werden zum anschließenden Pressegespräch gebeten.  (foto cc by RostockSailing.de)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...