23.08.2011

Contender vor Kühlungsborn | Promenadenpokal

Wer's noch nicht wusste: mit knapp dreieinhalb Kilometern Länge besitzt Kühlungsborn die längste Strandpromenade Deutschlands! Was liegt da näher als einen gepflegten "Promenadenpokal" auszusegeln?!

Allein im Trapez: Klaus Jünemann aus Delligsen wurde mit seinem Contender GER 503 Gesamt-Dritter beim "Promenadenpokal 2011" vor Kühlungsborn (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de).


So gesehen und geschehen am vergangenen Wochenende, als sich knapp 30 Contender-Segler bei Traumbedingungen auf der Ostsee ordentlich die Kante gaben. Der erste "Promenadenpokal" der Contender-Segler wurde 2009 ausgetragen. Mit 29 Startern konnte der Segelclub Kühlungsborn in diesem Jahr eine neue Rekordbeteiligung vermelden.

Für den ausrichtenden Verein stellte sich der erste Vorsitzende Peter Menzel (17.) höchstpersönlich ins Trapez und auch die Club-Pressechefin Yvonne Oesterreich (25.) hing selbst an dem dünnen Draht. Sieger wurde Christoph Engel (GER 2417) aus Kiel vor Klassenchef Andreas Voigt (GER 11 / Potsdam) und Klaus Jünemann (GER 503 / Dellingsen). Den kompletten Bericht und alle Ergebnisse findet Ihr hier.

Ralf Strzelecki vom VSaW Berlin
Der Contender ist eine 4,88 m lange anspruchsvolle Jolle, die von einem Segler allein gesegelt wird. Der sportlichste Aspekt besteht darin, das Boot mit dem 10 m² Segel aufrecht zu halten und so hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. Dies gelingt dem Segler, indem er sich an einem Drahtseil hängend auf die Bootskante ("ins Trapez") stellt und wie ein Artist mit viel Gleichgewichtsgefühl sein Boot trimmt. Durch das Stehen im Trapez ist der Contender ca. 20% schneller als gewöhnliche Einhandjollen. Der erste Contender wurde 1967 von dem australischen Yachtkonstrukteur Ben Lexcen als potentielle olympische Jolle entworfen.

Ein ganz besonderer Dank geht einmal mehr an Ralph Linow aus Michendorf am Schwielowsee für die dynamischen Bilder, von denen noch viele viele weitere auf seiner Webseite www.saralin.de zu sehen und natürlich auch zu bestellen sind.

Souveräner Sieger: GER 2417 Christoph Engel aus Kiel. Einzig der als Favorit gestartete Hannes Seidel aus Berlin hätte ihn stoppen können, doch dieser musste nach dem zweiten Rennen mit Materialproblemen aufgeben. (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de).


Mal wieder traumhafte Bedingungen in K'born: Nach den Drachen und Cadets traf sich diesmal die deutsche Contender-Elite zum Promenadenpokal 2011. Ganz links im Bild mit dem blauen Vorliek die Pressechefin vom gastgebenden Segelclub Kühlungsborn, Yvonne Oesterreich. (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de)


Ostseebad (vor) Kühlungsborn: Kenterungen sind für viele Contender -Segler eher Normalität als Ausnahme. Dirk Müller (GER 1421) von der SKWB wurde trotz dieses kleinen Missgeschickes noch Gesamt-Neunter (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de).


Contender segeln heisst Haltung bewahren: Max Billerbeck (GER 488) vom WSVK aus Berlin konnte die letzte Wettfahrt gewinnen und segelte damit am Ende auf Platz 6 von 29 Startern (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de).


Hübsch der Reihe nach: Klaus Jünemann vor Dirk Müller und Contender-Klassenchef Andreas Voigt (alle fotos copyright Ralph Linow / www.saralin.de).


--

Randnotiz: Verpasste Chancen

Eigentlich hatte Ralph sich für dieses Wochenende den "Warnemünde Cup" ausgeguckt, um Ixylons & Skiffs zu  fotografieren. Dazu hätte es lediglich einer "Mitfahrgelegenheit" auf's Wasser bedurft. Doch nachdem er schon in den Jahren davor eine Absage kassierte ("Fotograf? Bruken wi nich..."), blieb seine Mail an den ASVzR diesmal gänzlich unbeantwortet. Ralph zog es angesichts der Traumwetterprognose trotzdem an die Küste. Pech für die Akademischen aus Rostock: Statt Ixylon und I14 gibt's jetzt eben wunderbare Contender-Fotos aus Kühlungsborn...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...