18.01.2011

Schönes Stück Segelboot: die "RIGOLO" (1947)

Immer wieder kann man in Rostock auf überraschende Boote mit reichlich Geschichte(n) stoßen. Aktuell sucht z.B. die 1947 vom schwedischen Yachtdesigner (und Doppelolympiasieger) Tore Holm gezeichnete "RIGOLO" einen neuen Eigner. Selbst für Liebhaber und Kenner traditioneller Yachten hat dieser Holzbootklassiker echten Seltenheitswert.

Klassisches Stück Bootsbaukunst zu verkaufen: die 1947 vom schwedischen Designer Tore Holms entworfene "RIGOLO" sucht einen neuen Eigner (foto via yachtblick.de).


Die 34-Fuss-Sloop glänzt nicht nur mit Eleganz und Harmonie in der Linie, sondern vor allem auch durch ihren exzellenten Zustand. Während im Salon die Einrichtung weitestgehend original erhalten ist, besticht die Yacht an Deck durch ein äußerst gepflegtes Erscheinungsbild mit schönem Teak-Cockpit und liebevollen Details (z.B. ein alter Kompass, das Bug-Ornament usw.).


Tommy Kaltofen von Yachtblick hat dieses Schmuckstück in Rostock für uns aufgestöbert. Sicherlich kein ganz einfaches Unterfangen, einen neuen Liebhaber für so einen "Traum in Holz" zu finden, aber für 32.000 EUR (VHB) bekommt man auf jeden Fall ein großartiges Stück Segelgeschichte zu einem topgepflegten Boot. Derzeit steht die "RIGOLO" abgeplant in einer Halle im Winterlager (Liegeplatz Rostock) und wartet ungeduldig auf die neue Saison und einen neuen Eigner.

Als Grund für den notwendigen Verkauf gibt der Eigner übrigens seine  Neuanschaffung "ATALANTA" an: Die ebenfalls historische 10,1 KR-Yawl ist ein Jahr "jünger" (1948) und mit 15,60 Meter deutlich größer als die "RIGOLO". Die Kreuzeryacht "ATALANTA" lief als ex-"MONSUN" bis zuletzt im Ausbildungsbetrieb der Marineschule Mürwik. Bilder sind offiziell noch keine zu finden, aber wenn wir nicht komplett daneben liegen, gibt's hier schon mal einen ganz kleinen Vorgeschmack...  

Weitere Infos, Bilder & Fakten via yachtblick und nochmal als PDF.

Auch nach über 60 Jahren noch flott unterwegs: die "RIGOLO" auf der Warnow (foto via yachtblick.de)

--




UPDATE 10.03.2011:

Bye bye "RIGOLO": die Schönheit in Holz wurde Ende Februar an den Attersee nach Österreich verkauft (weiterlesen)...

Kommentare:

  1. ... man müsste eigentlichen einen großen Humidor anfertigen um Sie für ewig zu erhalten =)

    AntwortenLöschen
  2. Lass uns die YHR Ltd gründen (Yacht Humidor Rostock), hätte auch noch ein paar Schmuckstückchen im Auge, die eigentlich für kommende Generationen aromadicht verpackt und bewahrt gehören.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...