24.10.2012

Zwei Jahre RostockSailing.de

Wahnsinn wie die Zeit rennt! Genau heute vor zwei Jahren ging Rostock Sailing im weltweiten Internet zum ersten Mal "auf Sendung". Der erste Post sollte ursprünglich nur ein Test werden ("mal sehen was passiert..."). Auch war die ganze Bloggerei zunächst bloß für ein Jahr geplant ("und dann mal sehen...")...

Kleines RostockSailing-"Wordle" zum Geburtstag: Wordle kommt aus dem Schwäbischen ist ein (zufälliges) JAVA-Gimmik mit der grafischen Umsetzung der meistgebrauchten Schlagworte einer Webseite (credit wordle.net).


Bis gestern waren es nun schon 222 Beiträge, also im Schnitt 9,25 pro Monat, wobei "das Soll" eigentlich bei nur einem Post pro Woche lag/liegt. Irgendwie wird's dann doch immer mehr; ständig dieser "Themenstau" - verflixt... Eine Umrechnung in Arbeitsstunden für Blog- und Fotoarbeiten lassen wir an dieser Stelle lieber sein, um den Tag nicht unnötig mit der nackten Wahrheit zu verderben...

Aber wenn wir schon dabei sind, hier noch ein paar statistische Nebensächlichkeiten:

Insgesamt wurde die Seite per heute 176.871 aufgerufen (den Counter kann man sich ganz unten auf der Seite angucken). In den letzten Monaten waren's zwischen 10.000 und 13.000 Seitenaufrufe pro Monat, Tendenz stetig steigend. Täglich greifen im Schnitt etwa 100-200 unterschiedliche Nutzer auf die Seite zu. Sicher kommt ein Großteil aus MV, aber zunehmend "verirren" sich auch User aus allen anderen Bundesländer sowie aus dem Ausland auf die Seite. Diesen Zähler haben wir (leider) erst am 1.Juli 2011 eingeschaltet, aber die Entwicklung und insbesondere die Herkunft der Nutzergemeinschaft ist dennoch recht interessant. Wer möchte kann sich das Ganze hier ansehen.

Der meistgelesene (oder besser meistgeklickte) Artikel "aller  Zeiten" ist mit fast 4.000 Aufrufen übrigens ausgerechnet ein Fotobeitrag, auf dem kein Segel zu sehen ist (nämlich dieser hier). Blöd aber nciht zu ändern. Auf Rang zwei mit knapp 3.000 Aufrufen lag unsere kleine Liveblogging-Aktion von der SEB beim Rund Skagen 2012 gefolgt von der Story über die ersten Mecklenburgischen Katamaranbauten

Ob es Rostock Sailing weiterhin geben wird? Gute Frage. Nächste Frage. Ursprünglich als Testballon für die digitale Verbreitung lokaler Informationen und Bilder gedacht, sind viele Fragen inzwischen beantwortet. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen sind natürlich ein guter Grund weiterzubloggen. Zumindest solange es Spaß macht. Aber nichts ist in Stein gemeißelt und sicher wird's in Zukunft hier und da ein paar Veränderungen geben (müssen). Die Antwort auf die Frage lautet also: Erstmal ja... ;o)

Fakt ist jedoch, dass RS ein kleines privates, unabhängiges und bewusst subjektives Blog-Projekt ist, das vorrangig auf authentische, größtenteils vorher unveröffentlichte Inhalte in Ergänzung zu anderen Veröffentlichungen zum Thema "Segeln in Rostock und MV" setzt.

Nicht mehr und nicht weniger.


Für Eure Fragen, Anregungen, Fotos, Ideen und/oder Beiträge schickt Ihr am Besten eine Elektropost. Und falls Ihr jemanden kennt, der einen kennt, der davon gehört hat, dass jemand anderes das Projekt "RostockSailing" so toll findet, dass er/sie es unbedingt unterstützen möchte (in welcher Form auch immer) -> reden kostet ja nix - der Kontakt steht hier.

In diesem Sinne: Auf ins dritte Jahr...!

:o)


m.

Kommentare:

  1. Moin Martin,

    es scheint so, als wäre ich der erste, der dir zu deinem Erfolg gratulieren kann. Ich jedenfalls würde es so bezeichnen! Klicks sind das eine. Aber tiefe Anerkennung das andere. Natürlich nicht nur von der Seglerschaft aus HRO und Umgebung. Nicht gerade wenige deiner Beiträge haben es ebenfalls auf SegelReporter.com geschafft. Soweit ich weiß bist du damit der einzige Autor, der nicht direkt für die Jungs von SR schreibt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg auch weiterhin und das du (1) die notwendige Zeit findest und (2) Beruf, Privatleben und "Spielerein" wie RS auch weiterhin unter einen Hut bekommst. Ich weiß wovon ich rede...

    Viele Grüße,
    Guido (aka raceoffice.org)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martin,

    ich schließe mich den Glückwünschen an. Wir verdanken Dir ein Feuerwerk erstklassiger Berichterstattung mit einer bemerkenswerten Bandbreite.

    Als medial beschädigter Mensch mit einer nunmehr limitierten Aufmerksamkeitsspanne errinnere ich mich natürlich nur an brechende Masten, Robben in Optis, Patenthalsen, "Bob-Bahn" und herzungesunde Vorstartphasen der "Seniorenregatta"... :-)

    Trotzdem sei der sachliche Teil explizit gelobt: Die Regatta-Berichterstattung auf rostocksailing.de schlägt in der Regel alles, was man auf den Seiten der Vereine findet. In der Summe aller!

    Mein persönlicher Favorit ist übrigens "Flügelrigg und Korkenzieher"; wo gräbst Du so was bloß immer aus?

    Anyway, wann immer Dir der Sinn nach einem iostonischen Kaltgetränk steht: I owe you a beer.

    Die dezente Unverbindlichkeit in Bezug auf die Zukunft der Site kannst Du Dir übrigens klemmen - wir wissen alle, wo Du wohnst! :-)
    Es gibt Möglichkeiten, Dir den technischen Rücken freizuhalten, damit Du Dich auf das Absondern von Text und Foto konzentrieren kannst.
    Und: Fang endlich an, überall Flattr draufzupappen!

    Martin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mäddin,

    schließe mich den Glückwünschen an. Dein Stil und die Inhalte heben sich wohltuend hervor aus der alltäglichen Berichterstattungsflut. Die Rubrik "Alt & Antik & Aussergewöhnlich" ist immer wieder eine Freude zu lesen.
    Danke

    derdiedasthommy

    AntwortenLöschen
  4. Ahoi,
    erst 2 Jahre. Mir kommt es länger vor. wie dem auch sei, Deine Seite ist ein sehr positiver Teil meiner täglichen Büroroutine geworden und ich hoffe, das bleibt auch noch lange so. Ich weiß, was Du neben Arbeit, RS noch alles stemmst und wünsche Dir Kraft und Nerven, noch lange weiterzumachen.
    Auch von mir ein großes Dankeschön.
    Frank

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch!Es ist immer wieder eine Freude, die Seite anzugucken und zu lesen. Danke! LG, Carsten

    AntwortenLöschen
  6. Moin Maddin,

    zwei Jahre ist doch nix - da sind manch andere Gleichaltrigen noch nicht mal trocken, schlafen die Nächte noch nicht durch und sprechen ist auch noch weit hin.

    ALLES GUTE UND DANKE.

    Gruß
    Andre

    AntwortenLöschen
  7. Moin Martin

    Herzlichen Glückwunsch für die schöne Zeit,Bildern und Berichte. Wie Du siehst hast Du viele Anhänger und Fan . Also glaub nicht das Du so einfach schluß machen kannst. Wir stehen die nächsten Jahre auch noch hinter Dir.
    Zum Yeti-Cup gebe ich Dir einen aus.

    Gruß
    Dirk

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...