28.11.2011

Yeti Cup 2011: November - Nebel - Niedrigwasser

Schöne dicke Nebel-Suppe, ein ganz leiser Hauch von Novemberwind und extrem wenig Wasser in der Warnow - optimale Bedingungen also für einen anständigen Yeti Cup beim YCW!

Ganz schön tief hier: Selten hat der Yachtclub Warnow so wenig Wasser gesehen. Die erste große Herausforderung des Yeti Cup 2011 bestand darin, überhaupt erstmal trocken in die Boote zu kommen... (foto cc by RostockSailing.de)


Insgesamt 27 Starter ließen sich nicht lumpen und stiegen auf Einladung der Jugendabteilung des Yachtclub Warnow in die Optis, um in drei Rennen die verschiedensten Wertungssieger zu ermitteln.

Vom "Superschwergewicht" (Kategorie EISBERG >90 kg) über eine extra "Leihboot"-Wertung bis hin zum Holzboot-Pokal bekam eigentlich jeder am Ende was ab vom großen Geschenke-Kuchen. Sogar der konstanteste Langsamsegler durfte für ein Jahr den Wanderpokal der "lahmen Ente" mit nach hause nehmen (natürlich nur um ihn im kommenden Jahr wieder zu verteidigen!)...

Hier jetzt endlich die kleine Fotostory zum Yeti Cup 2011:

Antreten zur Leihbootverlosung: Zwei Drittel der Teilnehmer startete in Club-Optis, die vom YCW und RSC-92 gegen Spende für die Jugendabteilungen zur Verfügung gestellt und verlost werden. Sie segeln in einer extra Wertung um den eigens dafür geschaffenen "Leihboot-Pokal"... (foto cc by RostockSailing.de)


Unmittelbare Wettkampfvorbereitung: Während sich die einen sich in altbewährter Manier um den Segeltrimm kümmern... (foto cc by RostockSailing.de)


...geben sich die wahren Yeti-Cupper im Rahmen der UWV nochmal der gepflegten Morgen-Meditation hin. (foto cc by RostockSailing.de)


Nachwuchs-Publikum: Was machen bloß die großen Männer in den kleinen Booten...? (foto cc by RostockSailing.de)


Erstes Rennen: Die Yeti Cup Kurse sind kurz und knackig. Dadurch liegt die Spitzengruppe auch am Raumfass noch dicht beieinander - bis zum Ziel ist noch (fast) alles möglich... (foto cc by RostockSailing.de)


Vater vor Sohn: Andreas "Mobby"  führt knapp vor Robert Wenndorf und wäre beinahe am Ziel vorbei gefahren. Mit einer Bootslänge schaukelt er den Sieg im ersten Rennen nach Hause - am Ende Rang 3 für ihn. (foto cc by RostockSailing.de)


Offshore-Glühweinservice: Das Versorgungsboot mit Andreas am Steuer hatte alle Hände voll zu tun - die Nachfrage nach Heißgetränken war gewaltig... 
(foto cc by RostockSailing.de)


Start zum 2. Rennen: Genau wie in den Booten selbst war's auch an der Startlinie ziemlich eng. Da verhakt sich schon mal hier und da ein Großbaum... 
(foto cc by RostockSailing.de)


...oder ein Ruder. Vielleicht auch'n büschen zuviel gewriggt?! Eigentlich ja verboten - was soll's - schnell wieder eingehängt und weiter geht's für "Boller"... 
(foto cc by RostockSailing.de)


Ooops... wenn das mal nicht... - aber egal, ist ja Yeti Cup! Irgendwann gleicht sich alles wieder aus... (foto cc by RostockSailing.de)


Endlich Wind! Auf der 'Diagonalen' bringen Uwe, Dirk und Peter ihre Schüsseln mit gezogenen Schwertern ins Gleiten. Naja oder fast ... (foto cc by RostockSailing.de)


Ohne Heiß kein Preis: Das Glühweinboot von Andreas und Verena  ist dauerhaft dicht umlagert.... (foto cc by RostockSailing.de)


Ein Traum in Mahagoni: Wer mit (s)einem Holzopti zum Yeti Cup antritt, segelt zusätzlich um den Holzboot-Pokal. Dies Jahr waren schon vier Boote am Start... 
(foto cc by RostockSailing.de)


Publikumsnähe: Der Kurs wird traditionell dicht am Steg des YCW ausgelegt und ist von dort aus gut zu verfolgen. Manch ein Starter hatte sogar seinen eigenen Fanclub dabei... (foto cc by RostockSailing.de)


Start zur dritten Wettfahrt: Hier trennt sich schon die Spreu vom Weizen. Wer nicht bei Null an der Linie ist (bzw. dicht dahinter), hat's bei den kurzen Yeti Cup Kursen schwer, noch nach vorn zu segeln... (foto cc by RostockSailing.de)


Volle Konzentration an der Luvmarke: Niemand hat was zu verschenken. Vorn Uwe, der Gewinner der Holzboot-Wertung. Direkt dahinter Robert, der mit sich drei 2. Plätzen die Gesamtwertung holt - und das als "Eisberg" (>90kg) wohlgemerkt... 
(foto cc by RostockSailing.de)


Letztes Raumfass - letzter Windhauch: Regeln hin oder her - glücklich ist wer rum ist! (foto cc by RostockSailing.de)


Vorwindtrim á la Jan: dat Heck muss raus aus'm Wasser... (foto cc by RostockSailing.de)


Bahnabkürzung: Das Glühweinboot informiert mit Flagge S. Obwohl es zum Ende richtig dünne wurde, schafften es dennoch alle Teilnehmer bis in's Ziel ... 
(foto cc by RostockSailing.de)



Die letzten Meter: Werner bringt mit seinem blauen Holzopti und rot-weißer Elch-Mütze die YCW-Vereinsfarben ins Spiel. 1A-Yeti-Cup-Style!  .. (foto cc by RostockSailing.de)


Ganz klar Überlappung! Trotz enger Positionskämpfe bleibt doch immer noch Zeit für einen kleinen Plausch wie hier zwischen Bernd und Martin... 
(foto cc by RostockSailing.de)


VIP-Tribüne: Durch das Niedrigwasser hatten die YCW-Kids vom Jugendsteg einen Super Überblick. (foto cc by RostockSailing.de)


Mini-(Yeti)-Cupper: Am Rande der Opti-Senioren segelten die Mini-Cupper zum zweiten Mal ihren eigenen kleinen Yeti-Cup aus... (foto cc by RostockSailing.de)


Bei der Arbeit: der Yeti Cup wird von der Jugendabteilung des Yachtclub Warnow organisiert. Dazu gehört u.a. auch der Heißgetränke-Ausschank. Die Einnahmen fließen in die Nachwuchskasse. (foto cc by RostockSailing.de)


Kopfball-Sieger: Optisegler Uwe K. aus R. gewann nicht nur den Holzboot-Pokal, sondern entschied auch unangefochten die inoffizielle Kopfschmuck-Wertung für sich. Danke Uwe! (foto cc by RostockSailing.de)


Alle Gewinner, Pokale und Plazierungen gibt's als Zusammenfassung auf dem neuen Jugendblog des YCW.

Kommentare:

  1. Mensch, Uwi du siehst ja schön bekloppt aus. Ist das ein kapputiger Wasserball?

    Schöne Grüße aus Batevitz
    Wolfram

    AntwortenLöschen
  2. Yeah! Feiner Bericht. Eben einer feinen Veranstaltung ebenbürtig…
    Dank für die Mühe!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen, ich freue mich schon auf den nächsten Yeti-Cup 2012. Nach dem Cup ist vor dem Cup ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...