13.03.2011

Miami Sailing Week 2011: Schlonski/Bohn bestes deutsches Starboot-Team

Toller Achtungserfolg für unsere Rostocker Starboot-Jungs! Alex Schlonski und Matze Bohn segelten bei der Bacardi Miami Sailing Week 2011 im Starboot ganz vorne mit und landeten in der Endabrechnung auf dem 13. Platz von 94 gemeldeten Teilnehmern.

Trotz Crash und Materialproblemen: Die Rostocker Starboot-Crew mit Steuermann Alexander Schlonski (rechts) und Matthias Bohn an der Vorschot konnte vor Miami vorn mitmischen und im Feld der 94 Startern sogar einen Tagessieg feiern! Nächstes Ziel: die Olympia-Qualifikation für London 2012 (foto copyright Fried Elliott / www.friedbits.com)


Die für den NRV startende Starboot-Crew Schlonski/Bohn wurde damit bestes deutsches Schiff vor Johannes Babendererde / Timo Jacobs (Lübeck / 19.) und den aktuellen Europameistern Johannes Polgar / Markus Koy (Hamburg / 21.)!

Die Plazierung unter den TOP 15 in diesem hochklassig besetzten Feld ist umso höher zu bewerten, als dass Alex und Matze bereits im zweiten Rennen in einen heftigen Crash verwickelt wurden und somit gleich zu Beginn ihren Streicher (volle 94 Punkte) weg hatten: "Crash im Pulk! Es War einfach zu eng an der Luvmarke, wir waren in einer Zange direkt an der Tonne! Nach der Kollission mussten wir das Rennen aufgeben." (Foto links).

Von dem Rückschlag ließ sich das Team aus Rostock jedoch nicht aus der Ruhe bringen und legte (nach einer nächtlichen Sonderschicht des Bootsbauers) mit den Plätzen 7 und 6 eindrucksvoll nach. Die Krönung war dann der Tagessieg in der 5. Wettfahrt - spätestens das ein echtes Ausrufezeichen für die in den kommenden Monaten anstehende Olympiaqualifikation in Sachen London 2012!


Am Ende dann nochmal Pech: "Wir sind ein wenig enttäuscht, denn im letzten Rennen ist uns vor dem Start das Großsegel gerissen. Mit Tape geflickt gings auf den Kurs. Wir konnten uns bei extrem drehenden und leichten Winden bis ins Ziel noch auf Platz 48 vorschieben und haben den Bacardi Cup in Miami damit als 13ter beendet."

"Die mit dem Stern im Segel": Starboote zählen zu den ältesten olympischen Bootsklassen und erfreuen sich international nachwievor großer Beliebtheit (foto copyright Franco Pace).


Alles in allem dennoch ein echter Erfolg für die beiden Mecklenburger, die im Gegensatz zu den anderen deutschen Teams erst seit weniger als einem Jahr in der Starboot-Klasse sitzen.

Wenn es Alex und Matze gelingt, in den kommenden Rennen an diese Leistung anzuknüpfen und mit einer gewissen Konstanz weiter im Vorderfeld zu segeln, dann ist die Chance gar nicht mal soooo gering, dass endlich auch mal wieder ein Team aus MeckPomm im olympischen Segeln ganz vorne mitmischt.

Wir drücken die Daumen!

Wollen sich mit Starboot GER 8140 für die Olympischen Spiele 2012 in London qualifizieren: Matthias Bohn (links) und Alexander Schlonski aus Rostock. (foto copyright schlonski-bohn.de)

 --

Alle Ergebnisse der Bacardi Miami Sailing Week 2011 im Überblick.

update 17.03.2011: Der komplette Miami-Bericht von Alex und Matze ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...