17.03.2011

Heiße Früchtchen im kalten Wind

Eiskalter Ostwind pfeift durch die "Düse" im Rostocker Stadthafen, das Wasser ist gerade erst ein paar Tage wieder flüssig und schwupps - schon sind sie zu sehen: die ersten Opti-Kids auf der Warnow. Besonders heiß auf die neue Saison sind dabei die "Früchtchen" vom RSC-92.

Heißes Früchtchen: Konstantin Fensky war zusammen mit seinen Segelkumpels vom RSC-92 bereits in dieser Woche im Rostocker Stadthafen unterwegs, um sich für die anstehenden Opti-Regatten fit zu machen (foto cc by RostockSailing.de).


Keinesfalls zu früh gewählt ist dieser Zeitpunkt, stehen doch an den kommenden Wochenenden schon die ersten Segelwettkämpfe der Optimisten in MeckPomm an. Mit der "Eisfrei-Regatta" (19./20.03.) und dem "Bernsteinpokal" (26./27.03.) in Ribnitz geht's da gleich richtig zur Sache, so dass ein paar Trainingseinheiten auf dem (Eis)wasser ganz bestimmt nicht schaden!

Pünktlich gestartet: Kaum ist das Eis weg, trainiert auch Max Philipp vom RSC-92 schon auf der noch  gut gekühlten Warnow (foto cc by RostockSailing.de).


Auch wenn das offizielle Ansegeln in Rostock erst am 7. Mai stattfindet - die Segel-Saison im Norden hat nun also definitiv begonnen. Zumal das BSH in Rostock in diesen Tagen den Eiswinter 2010/11 sogar amtlich für beendet erklärt hat!

Wer übrigens mehr über den Saisonstart und den Trainingsbetrieb beim RSC-92 wissen möchte, sollte hin und wieder mal beim neuen RSC-Blog vorbeischauen, wo die Kids und ihre Trainer regelmäßig über ihre neuesten Segelerlebnisse informieren!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...