07.10.2013

19. Senatorenregatta mit Rekordbeteiligung

Sonne + Wind = wieder mal perfektes Wetter zum Tag der Einheit! Nicht nur für die 29 Besatzungen (Rekordbeteiligung!), sondern auch für die neue Kamera. Also rein ins fröhliche Getümmel der 19. Senatorenregatta, die in Fachkreisen auch das Label der "Weltmeisterschaft der Hiddensee's" trägt. Diesmal ohne Mastbrüche (toll!), aber leider auch ohne echte Senatoren am Start (schade!). Dafür jedoch viele sportliche Manöver und kurzweiliger Segelspaß direkt im Stadthafen.

Sportliches Segeln: Vierteltonner BONITO vom YC Warnow schießt in die Sonne. Spektkuläre Manöver wie dieses gab es bei fast allen Teilnehmern der 19.  Senatorenregatta zu sehen. (foto cc by RostockSailing.de)

Bei der 19. Senatorenregatta, traditionell vom RSC-92 ausgerichtet am Tag der Deutschen Einheit, wurde viel Unterwasserschiff gezeigt. Das passiert meistens dann, wenn sich frischer Südwest-Wind den Weg durch die Rostocker Innenstadt gebahnt hat, um dann unvermittelt auf die regattierende Flotte einfällt. Meistens bleibt dann nicht viel Zeit zum Reagieren, so dass sich die knuffigen DDR-Vierteltonner immer wieder zum Sonnenschuss ansetzen, d.h. sich gehörig auf die Seite schmeißen und den Blick auf die sonst verborgene Unterwasserfläche freigeben.

Drei Up and Downs mit zahlreichen Manövern auf dem engen Stadthafenkurs zwischen Silos und Segelstadion (alte Neptunwerft) hatten es in sich. Ganz vorn am Ende die 'üblichen Verdächtigen', diesmal in der Reihenfolge: KEA, BRANDY, KALKEI - die kompletten Ergebnisse gibt's hier. Weitere Berichte bei der NNN, Rostock-Sport und beim Mecklenburgischen Yachtclub.

Ergänzend dazu hier jetzt noch unsere Best-Of-Senatorenregatta-Bilder:


Startvorbereitung: Ein kleines Wunder, wie das immer so klappt, denn Platz ist eigentlich keiner. Aber die meisten kennen und einigen sich. Irgendwie. (foto cc by RostockSailing.de)


Wettfahrtleiter Wolfgang Burtchen bläst zum Start. Jetzt bloß irgendwie aus den Blöcken kommen - das gelingt mal mehr und mal weniger gut... (foto cc by RostockSailing.de)


Wie immer wenig Raum in der Nachstartphase... (foto cc by RostockSailing.de)


...und schon pfeifen die ersten Böen aus Südost über die Haedge-Halbinsel. BLUE BIRD vom RSC-92 gewinnt den Start der Jugendboote gegenüber PAPILLON vom MYCR.  (foto cc by RostockSailing.de)


Die Senatorenregatta ist kein Ponyhof: Dicke Backen bei "Rübe" an Bord TITANIA vom SVTR... (foto cc by RostockSailing.de)


Scheint die Sonne auf den Kiel, ... BARRACUDA mit Holger Maßera vom ROYC segelt auf Platz 18 (foto cc by RostockSailing.de)


"Wenn wir mal bitte durchkönnten..." Walter Loos (HIDDENSEE 1) und Jürgen Wenndorf (SELFMADE) lassen Frank Schubert (KALKEI unter Spi) großzügig passieren. Alle drei Boote kommen vom gastgebenden RSC-92. (foto cc by RostockSailing.de)


HIDDENSEE 1 und VAGEL GRIEP im Downwind-Duell (foto cc by RostockSailing.de)


HARDCORA mit Steffen Sarrazin vom ROYC und der Senatoren-Regatta-UrgesteinIn Karina Jens - Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft - im Ostfriesennerz...  (foto cc by RostockSailing.de)


Die spätere Siegeryacht KEA hart an der zweiten Kreuz. Vor einem Jahr lag genau hier übrigens noch die GEORG BÜCHNER im Hintergrund... (foto cc by RostockSailing.de)


SELFMADE vor der Haedge-Halbinsel - geht da noch was? (foto cc by RostockSailing.de)


FENT III mit Andreas Schmidt vom ASVzR... (foto cc by RostockSailing.de)


Schattenspiele - aber auf welchem Schiff??? (foto cc by RostockSailing.de)


...da geht noch was! Christoph Möller, Leiter der Agentur für Arbeit entwickelt neue Ausreittechniken. Was fehlt ist ein Trapez - ein Königreich für ein Trapez!! Am Ende Platz 12... (foto cc by RostockSailing.de)


KEA rauscht zum Sieg. Schon auf  dem zweiten Spinacker-Gang zeichnete sich die Zielreihenfolge ab. Hinter KEA folgt BRANDY und weit dahinter die markanten Blasen von KALKEI und BONITO... (foto cc by RostockSailing.de)


UP UN DAL mit Andreas Flach vom MYCR sortiert sich auf Platz 5 ein... (foto cc by RostockSailing.de)


Sehr aufmerksam: SUNSHIP (RSC-92) mit Georg Sichtling, Birgit Kühne und Peter Gau auf Platz 7 (foto cc by RostockSailing.de)


RASMUS (ASVzR) mit Christian Werner auf Platz 8 ... (foto cc by RostockSailing.de)


...und HIDDENSEE 1 - die Mutter aller Hiddensee's - wie immer mit Walter Loos höchstpersönlich am Rohr fährt auf Rang 6 (foto cc by RostockSailing.de)


Das Rigg blieb diesmal oben: Ivo "Pep" Dietrich vom ROYC segelt den SPATZ auf    Platz 10. Jörgi macht ein lustiges Gesicht dazu... (foto cc by RostockSailing.de)


DIE HÄRTE-Steuermann Ingo Richter lässt sich komische Sachen über den Fuß fahren und fiel kurzfristig mit Gips aus. Seine Nachwuchs-Crew muss ran und zeigt, dass es auch ohne ihn geht...  (foto cc by RostockSailing.de)


KALKEI mit Schubi, Pfeffi und "familiärer Verstärkung" Anika Lorenz ... (foto cc by RostockSailing.de)


VIERTEL VOR VIER zeigt sein sexy Unterwasserschiff - Platz 12 für Frank Below und Co. vom RSC-92... (foto cc by RostockSailing.de)


VAGEL GRIEP steht gut im Lack und der Nachwuchs ist schon gut dabei ... (foto cc by RostockSailing.de)


Haiko "Mäcky" Mennenga und Hans Cimutta steuern PAPILLON - das Jugendschiff des MYCR - auf Platz 16 (foto cc by RostockSailing.de)


Drei Generationen: Familie Kirsten segelt ihr Familienboot YELLAND vom ASVzR auf  Platz 21 (foto cc by RostockSailing.de)


Wettfahrtleiter Wolfgang Burtchen konnte diesmal seine Nerven schonen - keine nennenswerte Kollisionen oder Bruch bei der 19. Senatoren-Regatta 2013 (foto cc by RostockSailing.de)


Ingo "Brandy" Brandt jubelt auf  seinem gleichnamigen Vierteltonner vom YC Stralsund - er landete wieder auf dem Treppchen - diesmal Platz 2. Auf dem Vorschiff feilt Christina Milbrandt schon an ihrem Artikel für die NNN. (foto cc by RostockSailing.de)


Noch mehr Schattenspiele... (foto cc by RostockSailing.de)



_/)_/)_/)_ THIS POST IS PROUDLY POWERED BY SPEEDSAILING _/)_/)_/)_


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...