12.12.2011

Elektropost aus Kapstadt

Rostocker Segler sind ja (fast) überall und so erreichten uns gestern diese 'exklusiven' Bilder aus Südafrika. Birgit Kühne und Georg Sichtling waren live an der Startlinie vor Kapstadt dabei, als die sechs Rennmaschinen zur 2. Etappe des Volvo Ocean Race 2011/12 sich auf den Weg nach Abu Dhabi machten (siehe Tracker).

Dicken Dank dass Ihr an uns gedacht habt - macht Euch noch eine schöne Zeit da unten...! ;o)

Team SANYA am Start in Kapstadt: Das chinesische Team mit Skipper Mike "Moose" Sanderson geht als einziges mit einem "Gebrauchtboot" in's Rennen. Bereits vor drei Jahren ging der V.O.70 als TELEFONICA BLUE in die Segelgeschichte ein... (foto Birgit Kühne / cc by RostockSailing.de



PUMA vs. CAMPER: Beim Start in Kapstadt am 11.12.2011 lieferten sich Ken Read und Chris Nicholson harte Positionskämpfe, bevor sie nach Süden in die Nacht entschwanden. (foto Birgit Kühne / cc by RostockSailing.de)


Super Start für ABU DHABI (2.v.l.)! Das derzeit gesamtführende Team TELEFONICA (ganz rechts nur halb im Bild) mit Skipper Iker Martinez verpatzte dagegen den Auftakt zur 2.Etappe wegen eines späten Vorsegelwechsels weniger als eine Minute vor dem Startsignal. (foto Birgit Kühne / cc by RostockSailing.de)


Tolle Stimmung in der V&A Waterfront von Kapstadt. Die Rostocker Segler Birgit Kühne und Georg Sichtling waren beeindruckt. Ihr Foto entstand unmittelbar nach dem Inport-race am Vorabend des Starts zur 2. Etappe des Volvo Ocean Race 2011/12. (foto Birgit Kühne / cc by RostockSailing.de)


Gesamtführung nach der ersten Etappe und zwei Inport-Races: Das spanische Team TELEFONICA in Kapstadt bei den letzten Vorbereitungen zur 2. Etappe des Volvo Ocean Race 2011/12.  (foto Birgit Kühne / cc by RostockSailing.de)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...